Zurück zur Übersicht
AMBER HOTEL Hilden / Düsseldorf
Schwanenstraße 27, 40721 Hilden, Germany
Fon: +49 2103 503-0 Fax: +49 2103 503-444
hilden@amber-hotels.de
Menü

Hygienekonzept –
AMBER HOTEL Hilden/Düsseldorf

Wir möchten für unsere Gäste in der aktuellen Situation und bei Wiederöffnung unseres Hotels und aller Outlets ein hohes Maß an Sicherheit gewährleisten und haben dafür eine Reihe von freiwilligen zusätzlichen Richtlinien und Hygienestandards entwickelt, ergänzt durch die aktuellen Forderungen und gesetzlichen Regelungen.

Wir bieten allen Gästen und Mitarbeitern damit einen allumfänglichen Ansatz, damit Sie sich bei uns sicher und geborgen fühlen können.

In den nächsten Wochen werden Gäste, die sich in unserem Hotels aufhalten eine Reihe von zusätzlichen Maßnahmen feststellen, mit denen wir noch höhere Hygienestandards erreichen werden.

Alle Mitarbeiter sind geschult und sensibilisiert und können bei Fehlverhalten und Missachtung der Forderungen der Länderverfügungen vom Hausrecht konsequent Gebrauch machen.

Gut sichtbar angebrachte Hinweisschilder informieren die Gäste im Hotel hinsichtlich der Einhaltung und Umsetzung des Hygienekonzepts und der gesetzlichen Regelungen.

Oberflächen

In den aktuellen Zeiten der Corona-Pandemie wurde das Bewusstsein für die Bedeutung der Sauberkeit von berührungsintensiven Oberflächen bei allen Mitarbeitern geschärft.

In den öffentlichen Gästebereichen werden alle Flächen in verkürzten Intervallen mit wirksamen fettlösenden Haushaltsreinigern und Desinfektionsmitteln gründlich gereinigt und dokumentiert.

In den Hotelzimmern erfolgt ebenfalls die Reinigung der Zimmer und Bäder mit wirksamen Desinfektionsmitteln sowie eine Dokumentation der Maßnahmen.

Desinfektionstücher für den persönlichen Gebrauch der Gäste können an der Rezeption erfragt werden.

Gästekontakt

In der Lobby sind Möbel neu angeordnet oder entfernt, damit die Abstandsrichtlinien eingehalten werden können.

An der Rezeption sind Hinweise vorhanden, damit alle Gäste an die Abstandsrichtlinien erinnert werden.

Die Wünsche der Gäste werden am Empfang einzeln bearbeitet und die Abstandsregeln beachtet.

Die Nutzung der Aufzüge erfolgt entsprechend der Größe und Abstandsverordnung.

Das Hotel arbeitet mit mehreren Lieferanten zur Lieferung von Handschuhen und Masken zusammen, damit sie den Mitarbeitern bereitgestellt werden können.

Das Hotel stellt an allen nachfolgend genannten Punkten Händedesinfektionsmittel bereit:

  • an allen Eingangsbereichen des Hotels
  • an allen separaten Eingängen von Bar/ Restaurant und sonstigen Outlets
  • im Tagungsbereich
  • in allen öffentlichen WC´s
  • an der Hotelrezeption

Gästezimmer

Wir beherbergen nur Gäste, welche Ihren Wohnsitz innerhalb der Europäischen Union, Islands, Liechtensteins, Norwegens, der Schweiz oder des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland haben.

Im Hotel ist die gemeinsame Nutzung eines Zimmers nur Personen gestattet, die nach § 1 Absatz 2 der CoronaSchVO von den Kontaktverboten im öffentlichen Raum ausgenommen sind.

Gästen, die nicht zur Einhaltung der nachfolgenden Regeln bereit sind,wird im Rahmen des Hausrechtes der Zutritt verwehrt.

Das Hotel verpflichtet unter Nutzung des Hausrechts alle Gäste zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.

Die Grundreinigung der Zimmer und Bäder vom Personal erfolgt bei der Reinigung des Waschbereiches sowie des Schreibtisches zusätzlich unter Verwendung von Desinfektionsmittel.

Die Zimmer werden vom Zimmerpersonal ausreichend gelüftet.

Auf den Hotelzimmern wird den Gästen Desinfektionsmittel zur Verfügung gestellt.

Die Bad- und Bettwäsche wird entsprechend den Standards getauscht, gereinigt und hygienisch einwandfrei gelagert.

Neben dem Verzehr im Restaurant bietet das Hotel verstärkt den Zimmerservice an, um eine Gefährdung zu minimieren. Lunchpakete zur Versorgung sind ebenfalls auf Wunsch erhältlich.

Lebensmittelsicherheit

In unserem Hotel sind alle Mitarbeiter in Küche und Service zusätzlich zu den regelmäßigen Schulungen im Bereich der Nahrungsmittelsicherheit sensibilisiert.

Alle Mitarbeiter sind zur Selbstkontrolle verpflichtet, damit alle Richtlinien zur Lebensmittelsicherheit eingehalten werden.

Alle benutzten Hilfsmittel zur Produktion oder dem Verzehr von Speisen und Getränken werden nach der Benutzung fachgerecht gereinigt.

Es werden alle Betriebsabläufe ständig geprüft, hinterfragt und bei Bedarf geändert, um optimierte Dienstleistungen zu gewährleisten.

Sicherheit in den gastronomischen Bereichen

In den gastronomischen Räumlichkeiten ist durch die Neuanordnung der Tische die Einhaltung der Abstandsrichtlinien gewährleistet.

Durch die Umsetzung von Tischreservierungen werden Warteschlangen verhindert und der Zugang koordiniert.

Bei höherem Gästeaufkommen werden Maßnahmen zur Kontrolle der Gästeströme ergriffen sowie wenn erforderlich andere Räumlichkeiten genutzt.

Die gastronomischen Angebote werden durch den umfänglichen Aushang mitgeteilt, damit die Nutzung von Angebotskarten nicht zwingend erforderlich ist.

In den gastronomischen Einrichtungen besteht die Möglichkeit, den Verzehr über die Zimmerabrechnung oder per Kartenzahlung zu begleichen.

Neben dem Verzehr im Restaurant bieten die Hotels den Zimmerservice an, um eine Gefährdung zu minimieren. Lunchpakete zur Versorgung sind ebenfalls auf Wunsch
erhältlich.

Durch eine Neuausrichtung im Buffetbereich sind zusätzliche Freiräume zur Einhaltung der Abstandsverordnung geschaffen.

Durch das Angebot von portionierten Lebensmitteln wird die Lebensmittelsicherheit erweitert.

Alle Flächen werden vom Personal regelmäßig mit Desinfektionsmittel gründlich gereinigt.

Die Räumlichkeiten werden regelmäßig gelüftet.

Die Tischwäsche wird entsprechend den Standards bei jedem Gastwechsel getauscht, gereinigt und hygienisch einwandfrei gelagert.

Sicher Tagen

In unserem Hotel können Tagungen stattfinden, welche den folgenden Punkten entsprechen:

1. Veranstaltungen und Versammlungen, die der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung oder der Für- und -vorsorge (insbesondere politische Veranstaltungen von Parteien einschließlich Wahlkampfständen, Aufstellungsversammlungen zu Wahlen und Vorbereitungsversammlungen dazu sowie Blutspendetermine) zu dienen bestimmt sind,

2. Sitzungen von rechtlich vorgesehenen Gremien öffentlich-rechtlicher und privatrechtlicher Institutionen, Gesellschaften, Gemeinschaften, Parteien oder Vereine.

3. Beerdigungen, wenn die erforderlichen Vorkehrungen zur Hygiene und zur Gewährleistung eines Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen Personen die nicht zu den in § 1 Absatz 2 genannten Gruppen (Familien, zwei häusliche Gemeinschaften usw.) gehören, eingehalten werden.

4. Versammlungen, Zusammenkünfte und Veranstaltungen aus beruflichen, gewerblichen und dienstlichen Gründen, soweit sie nicht aus geselligen Anlässen erfolgen (Betriebsfeiern, Betriebsausflüge usw.).

Bei der Vergabe von Tagungsräumen werden Teilnehmerzahlen und Raumgrößen entsprechend den Vorgaben angepasst.

In den Tagungsräumen wird die Einhaltung der Abstandregeln durch das räumliche Stellen der Tische gewährleistet.

Alle Tischflächen werden vom Personal regelmäßig mit Desinfektionsmittel gründlich gereinigt.

Die Räumlichkeiten werden regelmäßig gelüftet.

Ein gastronomischer Service in den Seminarräumen erfolgt nicht.

Das Angebot an Tagungsgetränken und kleinen Speisen wird durch die Portionierung an die Vorgaben der Lebensmittelsicherheit angepasst.

Pausenzeiten werden in Absprache mit den Seminarleitern so gelegt, dass die Anzahl der Gäste in den öffentlichen Bereichen den räumlichen Vorgaben entspricht.

Die nachfolgend genannten Hygienemaßnahmen lt. Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO) werden in unserem Hotel eingehalten:

– Der gemeinsame Besuch unseres Restaurants und die gemeinsame Nutzung eines Tisches ist nur den Personen gestattet, die nach § 1 Absatz 2 der Coronaschutzverordnung von den Kontaktverboten im öffentlichen Raum ausgenommen sind

– Am selben Tisch dürfen gemeinsam maximal 5 Personen oder Angehörige, die zu den in § 1 Absatz 2 genannten Gruppen gehören (Familien, zwei häusliche Gemeinschaften usw.).

-Die Gastronomischen Einrichtungen des Hotels haben von 0.00 Uhr bis 6.00 Uhr geschlossen.

– Gesellige Veranstaltungen finden in unserem Hotel nur bei herausragenden Anlass (Hochzeiten, Taufen, Geburtstage, Jubiläen, Beerdigungen, etc.) statt; dies ist mit maximal 25 Teilnehmern möglich. Die Veranstaltung sind mindestens 5 Werktage zuvor schriftlich bei der Ordnungsbehörde anzumelden.  Dabei ist der Verzicht auf Mund-Nase-Bedeckung und Mindestabstand möglich, wenn geeignete Vorkehrungen zur Hygiene akzeptiert und eingehalten werden. Zur einfachen Rückverfolgbarkeit wird ein Sitzplan mit den Namen der Teilnehmer erstellt. Zudem gelten hier keine speziellen Anordnungen:

  • 1. zum Anrichten von Speisen
  • 2. zum Verhalten am Buffet

– Reisebusreisen und sonstige Gruppenreisen mit Bussen sind unter Beachtung der Auflagen der festgelegten Hygiene- und Infektionsschutzstandards zulässig.

– Gästen, die nicht zur Einhaltung der nachfolgenden Regeln bereit sind, wird im Rahmen des Hausrechtes der Zutritt verwehrt.

– Reservierungen werden soweit möglich abgegeben, um einen Rückstau von Gästen im Wartebereich zu vermeiden. Gästen wird ein Platz zugewiesen (Sitzplatzpflicht).

– Gäste und Servicepersonal mit Symptomen einer Atemwegsinfektion wird kein Zutritt zu den Gastronomieangeboten gewärt; Ausnahmen bei Beschäftigten sind nach ärztlicher Abklärung (keine Covid 19-Erkrankung) möglich.

– In unserem Hotel ist außerdem die Unterbringung von Personen aus einem vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales festgelegten und veröffentlichten Gebiet oder einer Einrichtung mit erhöhtem Infektionsgeschehen untersagt, die nicht über ein ärztliches Zeugnis in Papier- oder digitaler Form verfügen, welches bestätigt, dass keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorhanden sind. Ein aus einem fachärztlichen Labor stammender Befund ist ein ärztliches Zeugnis. Das ärztliche Zeugnis muss sich auf eine molekularbiologische Testung stützen, die höchstens 48 Stunden vor der Anreise vorgenommen worden ist. Maßgeblich für den Beginn der 48-Stunden-Frist ist der Zeitpunkt der Feststellung des Testergebnisses. Das Unterbringungsverbot nach Satz 1 gilt nicht für Gäste,

  • 1. die zwingend notwendig und unaufschiebbar beruflich oder medizinisch veranlasst anreisen oder
  • 2. die einen sonstigen triftigen Reisegrund haben (insbesondere einen Besuch eines Familienangehörigen, eines Lebenspartners oder Partners einer nicht ehelichen Lebensgemeinschaft, die Wahrnehmung eines Sorge- oder Umgangsrechts oder den Beistand oder die Pflege schutzbedürftiger Personen),
  • 3. für die das für den Beherbergungsbetrieb zuständige Gesundheitsamt in begründeten Einzelfällen auf Antrag eine Ausnahme zugelassen hat.

– Gäste aus Gebieten außerhalb Deutschlands müssen beim Einchecken schriftlich bestätigen, dass sie symptomfrei sind und nicht aus einem Risikogebiet kommen bzw. müssen einen ärztlichen Test der Nichtinfektion vorlegen, welcher nicht älter als 48 Stunden ist.

– Gäste müssen sich nach Betreten des Restaurants die Hände waschen bzw. bei Bedarf desinfizieren. Auf nicht kontaktfreie Begrüßungsrituale (Händeschütteln etc.) wird verzichtet.

– Kundenkontaktdaten sowie Zeiträume des Aufenthaltes im Restaurant wird für jede Tischgruppe mittels einfacher, auf den Tischen ausliegender Listen (einschließlich Einverständniserklärung zur Datenerhebung) zur Ermöglichung einer Kontaktpersonennachverfolgung erhoben und durch das Hotel unter Wahrung der Vertraulichkeit gesichert für 4 Wochen aufbewahrt.

– Tische sind so angeordnet, dass a zwischen den Tischen mindestens 1,5 m Abstand (gemessen ab Tischkante bzw. den zwischen zwei Tischen liegenden Sitzplätzen) vorliegt. Ausnahme: bauliche Abtrennung zwischen den Tischen, die einen Übertragung von Viren verhindert. b.bei Sitzbereichen in Nähe von Arbeitsplätzen (Theke etc.) ein 1,5 m-Abstand zu den Bewegungsräumen des Personals eingehalten wird.

– Im Innenbereiche der Gastronomie ist das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung immer dann angeordnet, wenn die Kundinnen und Kunden nicht an ihrem Tisch sitzen.

– Gänge zum Ein-/Ausgang, zur Küche, zu Toiletten etc. haben eine Durchgangsbreite, mit der beim Durchgehen die Einhaltung des 1,5 m-Abstandes zu den an den Tischen sitzenden Personen eingehalten werden kann. In stark frequentierten Bereichen/Warteschlangen (Eingang, Toiletten) sind Abstandsmarkierungen angebracht.

– Über Tischanordnungen und Bewegungsflächen ist eine Raumskizze erstellt, aus der sich die Abstände erkennen lassen. Diese ist vor Ort vorgehalten.

– Gebrauchsgegenstände (Bestecke, Zahnstocher) stehen nicht offen auf den Tischen.

– Speisen werden ausschließlich als Tellergerichte serviert.

– Selbstbedienungsbuffets werden nur angeboten, wenn die Gäste sich vor jeder Nutzung an bereitgestellten Desinfektionsmittelspendern die Hände desinfizieren und bei der Nutzung eine Mund-Nase-Bedeckung tragen. Eine Abschirmung oder Abdeckung der Speisen durch einen Spuckschutz ist selbstverständlich.

Die Nutzung von Getränkeautomaten durch den Gast ist möglich.

– Alle Gast- und Funktionsräume werden ausreichend belüftet.

– Kontaktflächen wie Stuhl, Tisch, Polster Speisekarten, Gewürzspender etc. werden nach jedem Gästewechsel mit einem fettlösenden Haushaltsreiniger gereinigt und desinfiziert. Es erfolgt zudem eine der Besucherfrequenz angemessene regelmäßige Desinfektion für Arbeitsflächen, Türklinken etc.

– Gebrauchte Textilien u. ä. werden mit jedem Gästewechsel gleichfalls gewechselt. Die Wäsche wird bei mind. 60 Grad Celsius oder mit desinfizierendem Waschmittel bei 40 Grad Celsius gereinigt.

– Spülvorgänge werden bei Temperaturen größer 60 Grad Celsius durchgeführt oder es sind bei jedem Spülgang entsprechend wirksame Tenside / Spülmittel zugesetzt.

– Beschäftigte mit Kontakt zu den Gästen (Service etc.) tragen eine Mund-Nase-Bedeckung. Diese wird bei Durchfeuchtung gewechselt. Nach jedem Abräumen von Speisengeschirr wäscht sich das Personal die Hände und desinfiziert sich die Hände. Ansonsten erfolgt das Waschen und Desinfizieren der Hände mindestens alle 30 min (nachgewiesen durch einfache Eintragsliste).

– In den Sanitärräumen wird Händedesinfektionsmittel, Flüssigseife und Einmalhandtücher zur Verfügung gestellt. Die Sanitärräume werden mindestens zweimal täglich gereinigt, dazu gehört auch die sichere Abfallentsorgung.

– Das Servicepersonal ist zu den vorgenannten Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln (inkl. allg. Regeln des Infektionsschutzes wie „Niesetikette“, Einordnung von Erkältungssymptomen etc.) unterwiesen. Unsere Gäste werden durch Hinweisschilder, Aushänge usw. über die einzuhaltenden Regeln informiert.

– Die Zimmerreinigung erfolgt in Absprache mit dem Gast bei kürzeren Aufenthalten nur nach Abreise.

KontaktSchließen
Haben Sie Fragen?
Scroll to top