Zurück zur Übersicht

ECONTEL HOTEL München

Bodenseestraße 227, 81243 München, Germany
Fon: +49 89 87189-0 Fax: +49 89 87189-400
muenchen@econtel-hotels.de
Menü

Mit dem Fahrrad durch München

Sie wollen München und Umgebung auf dem Fahrrad entdecken? Dann haben wir ein paar schöne Vorschläge für Ihre Radtouren rund um das ECONTEL HOTEL München für Sie ausgearbeitet…

München

Über die Blutenburg und Schloss Nymphenburg zum Botanischen Garten und Hirschgarten (ca. 25 km Rundtour)

Blutenburg Schlosskapelle
Über dem Gebäude liegt ein Zauber der besonderen Art, der sich erst allmählich dem aufmerksamen Betrachter erschließt. Seinen Ausgangspunkt bildet dabei der architektonische Raum, der eigenständig die gesamte Ausstattung übergreift und in eine religiös und künstlerisch vorgegebene Ordnung einpasst.

Botanischer Garten
Rund 14.000 Pflanzenarten werden hier kultiviert. In den über 4.500 m² umfassenden Gewächshäusern können Sie sich auf botanische Reise in feuchttropische Gebiete, kühltropische Bergwälder oder heiße Wüsten begeben. Im großen Arboretum und in der systematischen Abteilung gewinnen Sie Einblicke in verwandtschaftliche Beziehungen und ökologische Ansprüche von Pflanzen. Im Schmuckhof finden Sie Ideen für den eigenen Garten.

Schloss und Park Nymphenburg
Anlässlich der Geburt des Thronfolgers beauftragten Kurfürst Ferdinand Maria und seine Gemahlin Henriette Adelaide von Savoyen 1664 Agostino Barelli mit der Errichtung eines Sommerschlosses westlich von München. Diesem schlichten kubischen Bau wurden unter Max Emanuel und Karl Albrecht Erweiterungs­bauten nach Plänen von Henrico Zuccalli und Joseph Effner angefügt. Der gewaltige „Steinerne Saal“ erhielt seine Rokokodekoration durch Johann Baptist Zimmermann und François Cuvilliés d.Ä. zur Zeit des Kurfürsten Max III. Joseph. Berühmt ist die von König Ludwig I. bei Joseph Stieler in Auftrag gegebene „Schönheitengalerie“. Genießen Sie eine Maß Bier oder ein erfrischendes Radler und eine bayerische Brotzeit im „Königlichen Hirschgarten“, Münchens größtem Biergarten.

Starnberger See

Radtour zum Starnberger See (ca. 25 km) über die Wallfahrtskirche Maria Eich, wahlweise Möglichkeit zur (teilweisen) Starnberger See Umrundung (50 km), zurück über das Mühltal (ca. 22 km)

Bernried, „schönstes Dorf Bayerns“
berühmte Expressionisten-Sammlung von Lothar-Günther Buchheim im „Museum der Phantasie“.

Seenschiffahrt Starnberger See
Schiffsanlegestellen (Linie C, Radtransport): Berg, Leoni, Ammerland, Ambach, Seeshaupt, Bernried, Tutzing, Possenhofen, Starnberg.

Mögl. Rückfahrt mit der S-Bahn
S6 ab Tutzing, Possenhofen, Starnberg, Starnberg Nord, Gauting, Planegg bis Westkreuz, dann in die S8 Richtung Herrsching/Weßling eine Station bis Neuaubing fahren.

Ammersee

Große 4-Seen Radtour mit Abstecher zum Kloster Andechs, zurück über Gauting entlang der Würm (ca. 86 km) oder kleine 4 Seen Tour (ca. 41 km)

Kloster Andechs auf dem Heiligen Berg
Spätgotische Klosterkirche Andechs von 1751 bis 1755 von Johann Baptist Zimmermann im Stile des Rokokos umgestaltet. Die Festspiele Orff in Andechs, bei denen in den Sommermonaten im Florian-Stadl des Klosters Andechs alljährlich Werke von Carl Orff aufgeführt werden, sind weltweit die bedeu­tend­ste Spielstätte, die sich der Pflege der Orffschen Werke verpflichtet hat.

Bayerische Schmankerln im Klostergasthof, Bräustüberl und Biergarten!

Seenschiffahrt Ammersee
Schiffsanlegestellen: z. B. Herrsching, Diessen, Utting Fahrradtransport auf der Linie A, sonst eingeschränkt.

S-Bahn
S8 direkt ab Herrsching, Seefeld, Steinebach, Weßling. Rückfahrt von Gauting oder Planegg bis Westkreuz mit der S6, dann in die S8 Richtung Herrsching/Weßling eine Station bis Neuaubing fahren.

KontaktSchließen
Haben Sie Fragen?
+49 89 87189-0

Unter dieser Telefonnummer erreichen Sie direkt den richtigen Ansprechpartner.

Kontaktformular
Fields marked with an * are required
Scroll to top