15.01.2018 / Ratgeber

Brückentage 2018

Noch ein zusätzlicher Kurzurlaub? Dank der Feiertage 2018

Ostern, Himmelfahrt, Pfingsten – wie wäre es mit einer Frühjahrstour in eine spannende City? Mit einigen Tagen voller Entdeckungen, mit Kultur, Shopping und einer Auszeit vom Alltag? Mit Partner, Freunden oder Familie? Dabei brauchen Sie keinen, oder wenn, dann höchstens einen Urlaubstag „opfern“. Hier einige Tipps für Kurzreisen rund um die kommenden Feiertage:

Freitag bis Montag, 30. März bis 2. April: Karfreitag und Ostern

Die Ostereier mal woanders suchen?

Oder einfach den Frühling genießen? Zum Beispiel in München oder Stuttgart, wo die Natur Anfang April schon weiter fortgeschritten ist und die ersten Biergärten öffnen… Schon Ende März geht es los. Karfreitag fällt 2018 auf den 30. März. Bis zum Ostermontag am 2. April sind spannende Tage drin:

Dienstag, 1. Mai: Tag der Arbeit

Alles neu macht der Mai

Warum nicht einfach mal woanders mit Ihrem oder Ihrer Liebsten in den Mai tanzen? Das geht dieses Jahr besonders gut. Denn der 1. Mai fällt auf einen Dienstag! Wenn Sie beim Laufen genauso ausdauernd wie beim Tanzen sind, können Sie gleich den Düsseldorfer METRO Marathon absolvieren – oder die ausgelassene Stimmung und Musik am Streckenrand genießen!

Donnerstag, 10. Mai: Christi Himmelfahrt

Schon folgt Christi Himmelfahrt, wie immer donnerstags

Dieses Jahr ist der Himmelfahrtstag der 10. Mai. Vielleicht haben Sie sich schon lange vorher mit Arbeitskollegen abgestimmt – und sich Freitag, den 11. Mai 2018 freigenommen? Dann locken am Vatertag vier schöne Tage, um die Frühlingssonne in einer neuen Stadt zu entdecken.

Montag, 21. Mai: Pfingsten

Das lange Pfingstwochenende vom 19.-21. Mai ist ebenfalls ideal für eine Kurzreise

Zum Beispiel zum alljährlich zu Pfingsten stattfindenden Theatron Festival auf der Münchener Seebühne, zum Wandern auf blühenden Almen rund um Bad Reichenhall – oder auf Museumstour in Stuttgart, Berlin oder Chemnitz.

Donnerstag, 31. Mai: Fronleichnam

Norddeutsche, bitte kurz nicht hingeschaut:

Wer im weißblauen Bayern wohnt oder in Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz, im Saarland oder in NRW lebt und arbeitet, hat auch am Donnerstag, dem 31. Mai frei. Dann ist Fronleichnam. Auch einige Sachsen und Thüringer kommen in den Genuss eines Kurzurlaubs.

Mittwoch, 3. Oktober: Tag der Deutschen Einheit

„Einigkeit und Recht und Freiheit (und Urlaub)“

Haben Sie vielleicht noch zwei Urlaubstage übrig? Dann können Sie mit am 3. Oktober einen fünftägigen Kurztrip planen – inklusive des Wochenendes davor oder danach. Denn der Tag der Deutschen Einheit ist 2018 ein Mittwoch.

Mittwoch, 31. Oktober: Reformationstag

Und was tun gegen den November-Blues?

Hinzu kommt der Reformationstag: Bundesweit wird es wohl erst wieder im Jahre 2517 frei geben, wenn sich der Thesenanschlag in Wittenberg zum tausendsten Mal jährt. Wie im Lutherjahr 2017 zum 500. Aber immerhin – Mecklenburger, Vorpommern, Brandenburger, Sachsen sowie Bewohner von Thüringen und natürlich Sachsen-Anhalt (Luthers Heimat) gehen am Mittwoch, dem 31. Oktober 2018, vielleicht nicht geschlossen in die Kirche, aber fast alle müssen nicht zur Arbeit! Bei der Gelegenheit können Sie dank einer Kurzreise auch gleich Süßigkeiten einsparen, wenn kleine Halloween-Geister an der heimatlichen Haustür klingeln…

Donnerstag, 1. November: Allerheiligen

Sind Sie Rheinland-Pfälzer, Badener und Schwabe, Bayer, Saarländer oder Zugereister in diesen Bundesländern?

Dann freuen Sie sich über den Feiertag Allerheiligen am 1. November. Er bietet in diesem Jahr den gleichen Vorteil wie Himmelfahrt in jedem Jahr. Denn der 1. November ist im Jahre 2018 ein Donnerstag. Das heißt – einfach den Freitag, 2. November frei nehmen und vier Tage „mal raus“ kommen.

Zwei weitere Vorteile: Anfang November ist es meist leichter, einen „Brückentag“ frei zu bekommen. Denn es werden wahrscheinlich nicht so viele liebe Kollegen freihaben wollen wie am Freitag nach Himmelfahrt. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Sie Ihren Urlaubsantrag unterschrieben zurückbekommen, und sich nicht ein ums andere Jahr mit Arbeitskollegen „abwechseln“ müssen. Ebenfalls angenehm: Museen, Sehenswürdigkeiten und Hotels sind meist Anfang November nicht so voll. Mit Wartezeiten oder Hochsaisonpreisen ist also nicht zu rechnen. Hinzu kommt, dass Sie auch in Ruhe shoppen können (bevor der Weihnachtseinkaufs-Rummel losgeht).

Weihnachten & Neujahr

Es weihnachtet sehr – und 2018 besonders lange

Haben Sie einen netten Chef? Beziehungsweise eine „nette“ Firma? Ein Unternehmen, das am Vormittag des 24. Dezember gar nicht erst aufmacht, sondern allen frei gibt? Dann freuen Sie sich besonders auf ein langes Feiern von Weihnachten: Von Samstag, 22. Dezember 2018 bis zum Zweiten Weihnachtstag am Mittwoch! Und in der Woche danach geht es weiter: Am Samstag/Sonntag, vom 29. bis 30. Dezember wird schon mal für Silvester vorgeschlafen. Am Montag wird dann ins neue Jahr reingefeiert! Wenn Sie also den heimischen Feierlichkeiten entfliehen wollen – wie wäre es mit einem Bummel über den Chemnitzer Weihnachtsmarkt oder den Christkindlmarkt auf dem Münchener Marienplatz? Oder einer Silvestergaudi im Olympiapark, am Friedensengel in der Bayerischen Landeshauptstadt, am Brandenburger Tor in Berlin oder am Stuttgarter Schloss? Vielleicht möchten Sie aufs neue Jahr auch ein Altbier am längsten Tresen der Welt trinken, in Düsseldorfs Altstadt?

Gut ausschlafen und reichhaltige Frühstücksbuffets genießen

Das können Sie in einem der AMBER HOTELS. In Düsseldorf/Hilden, in München, Chemnitz, Berlin, Leonberg/Stuttgart oder, romantisch in den Bergen, in Bad Reichenhall. Einfach auswählen und auf den Kurzurlaub freuen!

Tags: AMBER HOTELS
KontaktSchließen
Haben Sie Fragen?
Zentrale (AMBER HOTELS)
Fields marked with an * are required
+49 8651 776-0

Unter dieser Telefonnummer erreichen Sie direkt den richtigen Ansprechpartner.

Kontaktformular
Fields marked with an * are required
+49 30 34681-0

Unter dieser Telefonnummer erreichen Sie direkt den richtigen Ansprechpartner.

Kontaktformular
Fields marked with an * are required
+49 3722 513-0

Unter dieser Telefonnummer erreichen Sie direkt den richtigen Ansprechpartner.

Kontaktformular
Fields marked with an * are required
+49 2103 503-0

Unter dieser Telefonnummer erreichen Sie direkt den richtigen Ansprechpartner.

Kontaktformular
Fields marked with an * are required
+49 7152 303-3

Unter dieser Telefonnummer erreichen Sie direkt den richtigen Ansprechpartner.

Kontaktformular
Fields marked with an * are required
+49 89 87189-0

Unter dieser Telefonnummer erreichen Sie direkt den richtigen Ansprechpartner.

Kontaktformular
Fields marked with an * are required
Scroll to top